Hof Südensee

Das innewohnende Erzieherehepaar verfügt über eine langjährige Erfahrung bezüglich der Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen und wird insbesondere in den Bereichen „Elternarbeit“, „Dokumentation“ und „Zusammenarbeit mit den Jugendämtern“ durch die Hausleiterin unterstützt.
Ziel der Arbeit ist es, den Kindern in einer familienanalogen Wohnform strukturierten Alltag und emotionale Sicherheit zu geben. Die Beschränkung auf nur 2 feste Bezugspersonen ist insbesondere für jüngere Kinder eine wichtige Voraussetzung, Vertrauen zu fassen. Da die Idee ist, die Familienwohngruppe als Lebensmittelpunkt zu installieren, sind vor allen Kinder hier gut aufgehoben, die keine oder kaum familiäre Kontakte haben.
Zum Konzept gehört ebenfalls die Haltung verschiedener Haustiere, aktuell gibt es 2 Schildkröten, 1 Papagei und Aquariumfische. Die Kinder lernen im Umgang mit den Tieren, Verantwortung für ein Lebewesen zu übernehmen.
Wichtig ist uns, dass die Kinder je nach Alter und Entwicklungsstand Aufgaben im Haushalt erledigen, den Familienalltag aktiv mitgestalten und auch Regeln teilweise selbst entwickeln, z.B. im Rahmen eines Kinderteams.

LogoHofS 320 whiteBG